Freiheit für das Internet!

Veröffentlicht von lg am

fiene

Wechselt in diesem Jahr den Platz vom Gast zum Moderator: Daniel Fiene.

2014 widmet sich der „Social Community Day“ erneut dem weiten Themenspektrum der Digitalen Gesellschaft in NRW: „Freiheit für das Internet“ ist sein kämpferisches Motto. Denn die (Meinungs-)Freiheit im Netz wird bedroht durch Überwachung – ob staatlich, ob durch wirtschaftliche Interessen, durch kriminell motiviert Akte oder auch durch die Schere im Kopf. Die Teilhabe an der (Netz-)Öffentlichkeit wird eingeschränkt durch technische Zugangshemmnisse (Stichwort Netzneutralität) und manchmal auch staatlich verordnete Zensur.

Aber auch eingeschränkte Möglichkeiten zur Meinungsbildung durch eine kleiner werdende Vielfalt an Quellen (Zusammenschluss von Zeitungen, aber auch Vorauswahl der angezeigten Ergebnisse durch vermeintlich nutzerangepasste Filterfunktionen) muss in diesem Zusammenhang bedacht werden.

Mit Blick auf die Verbreitung von verfassungsfeindlichen Inhalten, Falschmeldungen und gefälschten Bildern, von Hasspropaganda oder einer teils rüden Kommentarkultur muss man umgekehrt aber auch fragen: Braucht die Freiheit im Netz Grenzen? Wie könnten diese aussehen und wie sind diese angemessen durchzusetzen? Geht es hier um Fragen des Rechts und / oder der Medienbildung? Oder sind hier medienethische Fragestellungen angesprochen?

Um diese Fragen (und mehr) wird es im Kölner Veranstaltungszentrum KOMED am 27. Oktober 2014 gehen.


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.